Aktuelles

Aktuelles

 
Info für unsere Mitglieder:

Der Jahresbeitrag von 16,-€ ist zum 1. Juni fällig und wird an diesem
Termin eingezogen. Fällt der Fälligkeitstag auf ein Wochenende bzw.
Feiertag verschiebt sich die Fälligkeit auf den 1. darauf folgenden Werktag.

Die entsprechenden Ausbildungsbeiträge werden zum ersten des 3.
Quartalsmonat (März, Juni, September, Dezember) fällig und an diesem
Termin eingezogen. Fällt der Fälligkeitstag auf ein Wochenende bzw.
Feiertag verschiebt sich die Fälligkeit auf den 1. darauf folgenden Werktag.
 

Passive Mitglieder

Eine große Anzahl passiver Mitglieder unterstützen den Musikverein Reichenbach Jahr für Jahr. Passive Mitglieder fördern durch ihre Beiträge die Arbeit des Vereines. Wir sind all diesen Musikfreunden zu großem Dank verpflichtet.

Passives Mitglied im Musikverein Lahr-Reichenbach e. V. kann jede natürliche und juristische Person werden. Um passives Mitglied zu werden drucken Sie sich bitte dieses Anmeldeformular (PDF Dokument), füllen es aus und senden es unterschrieben an:

Bernd Schüssele, Giesenstr.3, 77933 Lahr-Reichenbach
 

Oktober 2016

 

 

Badische Zeitung: 10. Oktober 2017

Die Musiker wurden fündig

Manuel Philipp Gruber übernimmt den Taktstock in Reichenbach, wo er zur Schule ging.

LAHR-REICHENBACH. Die Vertragsunterzeichnung ist reine Formsache. Der Vorstand des Musikvereins Reichenbach ist mit dem neuen Dirigenten Manuel Philipp Gruber einig. Der 41-jährige Musikpädagoge und Tontechniker an der Lahrer Musikschule und Leiter der Trachtenkapelle Schuttertal, ist aus sechs Bewerbern ausgewählt worden. Er tritt die Nachfolge von Christian Warth an, der sich vom Musikverein Reichenbach verabschiedet hat.

Auch Andrea Hierlinger, Vorsitzende des Musikvereins Reichenbach, ist erleichtert. Es hat ein überzeugendes Votum beim Reichenbacher Orchester für den gebürtigen Lahrer gegeben, der in Reichenbach aufgewachsen ist und eine Karriere als Blasmusiker, Tontechniker und Komponist gemacht hat. Er ist bei der Musikkapelle kein Unbekannter. Bereits als Zwölfjähriger hat er dort Posaune gespielt. "Ich war Schüler im Tenorhorn-Unterricht bei Berthold Maier", sagte Gruber, der die Grundschule in Reichenbach besucht hat, anschließend ans Scheffel-Gymnasium wechselte und 1995 das Abitur am Clara-Schumann-Gymnasium machte. Ausgangspunkt seiner Ausbildung war ein achtjähriger Euphonium- und Posaunenunterricht an der Städtischen Musikschule bei Joachim Volk.

Nach Abschluss des Dirigentenlehrgangs für Blasorchester studierte Gruber an der Hochschule für Musik in Würzburg, machte sein künstlerisches Diplom 2000 in Weimar, übernahm für ein Jahr ein Stipendiat bei den Essener Philharmonikern, um sich danach wieder weiteren Studien und Qualifizierungen zuzuwenden. In seinem Lebenslauf stehen Zusatzausbildungen für Musikschul-Management in Weimar, ein Abschluss mit Konzert- und Solisten-Diplom im Jahr 2004, eine Ausbildung in Musikpädagogik sowie Tontechnik und Komposition in München.

Posaunenlehrer wurde Gruber 2005 an der Lahrer Musikschule mit Lehrauftrag für Posaune, Euphonium und Tuba. Gruber arbeitete als Tonmeister in der Schweiz und begann danach seine freiberufliche Tätigkeit als Instrumentallehrer für die Fächer Posaune, Tenorhorn, Bariton, Euphonium, Tuba und Musiktheorie. Seit 2008 ist Gruber Dirigent der Trachtenkapelle Schuttertal und des Jugendorchesters. In den 90er-Jahren hatte der diplomierte Musikpädagoge auch die Trachtenkapelle Dörlinbach geleitet und spielte selbst in verschiedenen Ensembles im In- und Ausland. Sogar an Opernproduktionen des deutschen Nationaltheaters war Gruber beteiligt, hatte einen Vertrag als Schauspielmusiker in Weimar in der Tasche.

"Jetzt gilt es, Schwung für den ersten großen Auftritt mit dem Reichenbacher Orchester aufzunehmen", sagte Gruber mit Blick auf das Frühjahrskonzert 2018. Er glaubt für die musikalische Leitung die besten Voraussetzungen zu haben: "Alles, was ich gelernt habe, hilft mir bei der Stückauswahl", sagt der neue Dirigent, der auch das Jugendorchester leitet.

 
 
Juni 2017
Manuel Gruber ab September neuer Dirigent in Reichenbach

Gemeinsam haben sich die aktiven Musiker und die Vorstandschaft für Manuel Gruber entschieden.

Herzlichen Glückwunsch!!

Mai
Unser Musikerstorch hat dieses Jahr wieder viel zu tun.

In der Hauptstraße gibt es seit dem 17.5.2017 eine kleine Charlotte.

Glückwunsch Familie Feißt

April
Kein automatischer Alternativtext verfügbar.
März
 
Hauptversammlung am Freitag 3.3.2017

Bericht der Badischen Zeitung

In der Hauptversammlung standen Neuwahlen an.

Unter der Rubrik Vorstand kann man die neue Zusammensetzung sehen.

 
Februar 2017
Keine Verschnaufpause..

am 10.02.2017 wieder eine Landung beim Musikverein Reichenbach

die Familie Kappis hat einen kleinen "EMILIAN". Herzlichen Glückwunsch!!

 
Januar 2017
Gleich zu Beginn des Jahres schöne Neuigkeiten, der Musikverein-Storch ist mal wieder gelandet.

Diesmal bei Markus und Julia. Er hatte am 31.1.2017 einen kleinen FELIX dabei. Glückwunsch

 

Oktober 2016

Am 14. Oktober 2016 verstarb unser Ehrenvorsitzender

Jonny Stapf

Er war von 1991 bis 2001 Vorsitzender des Musikvereines Lahr-Reichenbach e.V. und wurde im Anschluß zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Er war nicht nur im Musikverein aktiv, sondern auch in anderen Bereichen. Dies wurde in einem Artikel in der Lahrer Zeitung beschrieben.

Ruhe in Frieden

 

 

August 2016
Der Musikerstorch macht keine Ferien!

Am 22. August landete er in Seelbach mit dem  kleinen LORENZ

Liebe Familie Schäfer, herzlichen Glückwunsch

 
Zum Anhören und Anschauen:

- viel Spaß !! -

Einzug der Gladiatoren

Die Zirkusprinzessin

O mein Papa

La Strada

Erinnerungen an Zirkus Renz

Der Zauberer von OZ

Cirque du Soleil

Mancini Magic

Artistry Jumps

Tiger Rag

Send in the Clowns

There're off

 

 

Bericht der Lahrer Zeitung vom Frühjahrskonzert 23.4.2016

Solist Adrian Gehringer begeisterte am Xylofon. 
Foto: Vögele Foto: Lahrer Zeitung

Solist Adrian Gehringer begeisterte am Xylofon. Foto: Vögele

 

Bericht der Badischen Zeitung vom Frühjahrskonzert 23.4.2016

Februar 2016
am 15.2.2016 hat der Storch mal wieder für Nachwuchs beim Musikverein gesorgt.

bei Familie Maier bereichert nun ein kleiner LINUS die Familie.  Herzlichen Glückwunsch!!

 
 

Am Schmutzigen Donnerstag und Fasentsonntag ist unser "Kuhstall" in der Schergass geöffnet.
September 2015
 
24.9.2015 - Benefizkonzert mit dem Bundeswehr-Musikkorps aus Siegburg

Vorverkauf: Filiale Volksbank Reichenbach, KulTour Büro Stadt Lahr und online

 

August 2015
am 30.8.2015 hat der Storch mal wieder für Nachwuchs beim Musikverein gesorgt.

Bei der Hammerschmiede hat er einen kleinen LEONARD zu Familie Evi und Stefan Gehringer gebracht.

Herzlichen Glückwunsch!!

 
Musikkapelle Geisenried jetzt auch online
www.musikkapelle-geisenried.de
 
Vorbereitungen für 150-Jahre-Musikverein Reichenbach
Zeltaufbau an der Geroldseckerhalle

 

 

Edwin Feisst (Ehrenmitglied und aktiver Musiker) wird 75 Jahre alt
Fasent 2015

Minions

Januar 2015

Jahreshauptversammlung am 24.1.2015

Bericht der Badischen Zeitung

Ergebnis der Wahlen:

Vorsitzende:
Andrea Hierlinger (Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit),
Bernd Schüssele (Finanzen),
Katrin Ehret (musikalische Leitung) und
Bernd Hierlinger (Organisation).

Zum weiteren Vorstand gehören:

Schriftführerin Sonja Wacker,
Jugendleiter Nicole Ehret,
Zeugwart Clemens Tränkle,
Jugendvertreter Deborah Hügel,
Beisitzer:
Gerda Baum, Gerd Furtwängler, Beate Maier, Stefanie Kappis und Monika Tränkle.

Kassenprüfer Katrin Krieg und Hans-Peter Beck.

 

 

 

 

Dezember 2014

In der Schergass ist am 19.12.2014 der Storch gelandet und hat den kleinen ELIAS gebracht. Wir wünschen Catherine und Familie alles Gute zum kleinen Sonnenschein.

Oktober 2014

 

 

Oktober 2014

Das JMLA (Jungmusikerleistungsabzeichen) in Silber haben

Adrian Gehringer (Schlagzeug) und

Lena Christmann (Posaune) (Bild)

erfolgreich bestanden.

Herzlichen Glückwunsch!

 
Neuer Flötenkurs beginnt am 6.10.2014

Näheres unter "Jugend"

 
Juli 2014
  Im Rahmen des Lichterfestes wurden das JMLA in Bronze ausgehändigt:

Hier Jugendleiterin Nicole Ehret mit den Jungmusikerinnen v.l. Pauline Ruf, Katharina Ehret und Emely Mallach.
Die drei spielen bereits im Blasorchester mit.

Herzlichen Glückwunsch!

 

"Cold water challenge"

 

Hier der Link zur "Cold water challenge - Reichenbach" 

 

Dezember 2013

Bericht aus der Lahrer Zeitung

Lahr/Schwarzwald - Reichenbach

Spenden ermöglichen Kauf von Instrumenten

Musikverein Reichenbach glücklich / Qualität der Ausbildung ist nun gesichert / 9385 Euro eingegangen

Stolz präsentieren die Spieler die erworbenen Musikinstrumente, die dank vieler Spenden erstanden werden konnten (von links): Markus Gehringer, Stefan Gehringer, Katrin Krieg, Bernd Hierlinger, Beate Maier und Andrea Hierlinger.

Lahr-Reichenbach (av) Stolz ist der Musikverein Reichenbach – genau so wie alle Reichenbacher Musikfreunde – auf die hervorragende Jugendarbeit im musischen Bereich. Bei aller Freude aber plagen den Verein immer wieder große Geldsorgen, denn Musikinstrumente sind teuer. Nun waren in diesem Jahr verschiedene Anschaffungen größerer Musikinstrumente notwendig geworden, um die Ausbildung der Musiker und Qualität der Darbietungen nicht zu gefährden. Rund 16 000 Euro waren notwendig, um eine Trompete, eine Tuba, zwei Querflöten, ein Xylophon und zwei Conzas zu erwerben. Aus eigener Kraft konnte der Verein diese Instrumente nicht kaufen. Die Bitten des Vereins um finanzielle Unterstützung fanden allerdings weithin offene Ohren: Insgesamt erhielt er 9385 Euro Spenden, die die Verantwortlichen sehr froh machten.
Danke an alle
3000 Euro spendete die  Volksbank Lahr, 1.500 Euro steuerte das E-Werk Mittelbaden und 1000 Euro die Städtische Wohnbau GmbH bei. Die Reichenbacher Firma Gipser-Hilberer GmbH steuerte ebenfalls 1000 Euro zur Beschaffung der Instrumente bei. 28 weitere Personen, vor allem Mitglieder des Vereins, unterstützten die Aktion ebenfalls. Durch Verkauf reparierungs-bedürftiger und nicht benötigter Instrumente erwirtschaftete der Verein 3000 Euro, die ebenfalls dem Kauf der neuen Instrumente zugute kamen.
Andrea Hierlinger vom Vorstandsteam dankte allen Spendern für die großzügige Unterstützung der Reichenbacher Musikkapelle. Sie übergab die neuen Instrumente am vergangenen Dienstagabend den Spielern bei der wöchentlichen Musikerprobe.

Bericht aus der Badischen Zeitung:

Sieben neue Instrumente

Spenden machen es möglich.

LAHR-REICHENBACH (wob). Der Musikverein Reichenbach hat in diesem Jahr neue Instrumente im Wert von insgesamt 14 000 Euro angeschafft – und das dank zahlreicher Spenden.

Vorsitzende Andrea Hierlinger dankte den Spendern für die Unterstützung bei der Anschaffung von Tuba, Röhrenglocken, Congas, Xylophon, Querflöten und Trompete. Ihr Gesamtwert betrug 14 000 Euro. Eingegangen waren Spenden in Höhe von 9385 Euro, von Volksbank Lahr (3000 Euro), E-Werk Mittelbaden (1500 Euro), Städtische Wohnungsbau (1000 Euro), Gipser Hilberer (1000 Euro) sowie 28 Einzelspenden der Mitglieder. Wie Hierlinger sagte, seien außerdem durch den Verkauf von vereinseigenen alten Instrumenten, die nicht mehr gebraucht wurden oder in einem reparaturbedürftigen Zustand waren, noch weitere 3000 Euro zusammen gekommen.

 

 

Oktober 2013
Am 24.10. hat der Storch einen kleine Noah in der Giesenstraße vorbei gebracht.

Lieber Bernd mit Sina und Jakob, herzlichen Glückwunsch!!

 

 

 
 
Oktober 2013
19.10.2013 - Ulrike und Bruno haben geheiratet.
Herzlichen Glückwunsch  und alles Gute auf Euerm gemeinsamen Lebensweg. 

 

 

 
 
Oktober 2013

 
Mai 2013
JMLA in Bronze haben am Samstag 4.5.2013 in Ettenheim bestanden:

 

Lena Christmann, Posaune,  Manuel Gruber
Mirko Christmann, Klarinette, Karin Herr
Larissa Ehret, Klarinette, Karin Herr
Adrian Gehringer, Schlagzeug, Rolf Brucker
Caroline Arnold, Querflöte, Julia Koch
Angelina Meier, Querflöte, Julia Koch
Anna Huber, Querflöte, Julia Koch (Theorie)
Nicola Hügel, Horn, Christian Warth

Herzlichen Glückwunsch

 

April 2013
Frühjahrskonzert am 27.4.2013

Bericht in der Badischen Zeitung

März 2013

Es störchelt mal wieder - Herzlichen Glückwunsch Familie Kappis zu euerm kleinen Vincent

März 2013

Jahreshauptversammlung am 23.3.2013

Hier die Zeitungsberichte:   Badische Zeitung     Lahrer Anzeiger

Februar 2013
Der Musikerstorch kann sich nicht beklagen. Am Sonntag 17.02. landete er in Seelbach bei Sabrina und Florian.

                    Herzlichen Glückwunsch zu Euerm kleinen Sonnenschein "Aaron".

 

 
Oktober 2012
Der Storch ist mal wieder in Reichenbach gelandet. Dieses mal in der Schergasse.

Am 9.10.2012 wurde der kleine Johannes geboren. Der glücklichen Familie Krieg alles Gute.

 

 

 
September 2012
Besuch aus Geisenried 

Gaudi, soweit Bayern ins Schuttertal reicht
(veröffentlicht am Di, 02. Oktober 2012 auf badische-zeitung.de)

 

 

Juni 2012
 
  Unser Ehrenmitglied Anton Schmalz ist verstorben
 
Mai 2012
   Unser Ehrenmitglied Herbert Eble ist verstorben
 
 
 
 
12.5.2012
 
                  Fabienne Oberle (Tenorhorn)  hat am Samstag in Ettenheim das Bronzene JMLA-Abzeichen bestanden.
Mai 2012
10.5.2012
Für den Nachwuchs im Verein wird ständig gesorgt.

Am 10.5.2012 landete der Storch wieder mal bei der Hammerschmiede. Die Familie Gehringer hat eine kleine MAGDALENA.

Der glücklichen Familie alles Gute.

April 2012
Frühjahrskonzert am 28.04.2012

Bericht der Lahrer Zeitung

Bericht der Badischen Zeitung

 

 
 
März 2012
Hauptversammlung am 24.3.2012

Bericht der Lahrer Zeitung

Bericht der Badischen Zeitung

 

 Dezember 2011

Auszug aus der Badischen Zeitung:

 

Musiker feiern im Klinikum ein Jubiläum

Die Reichenbacher Kapelle hat zum 40. Mal für Patienten, Besucher und Mitarbeiter aufgespielt.

Dank für 40 Konzerte (von links): Peter Kirsch, Verwaltungsdirektor des Klinikums, Andrea Hierlinger vom Vorstand des Musikvereins sowie der Musiker Ewald Feißt. Foto: BZ

LAHR (BZ). Der Musikverein Reichenbach unter der Leitung seines Dirigenten Christian Warth hat die Patienten, Besucher und Mitarbeiter des Ortenau-Klinikums in Lahr mit seinem traditionellen Weihnachtskonzert unterhalten. Dabei ist in diesem Jahr ein kleines Jubiläum gefeiert worden.

Seit der Inbetriebnahme des Krankenhaus-Neubaus im Jahr 1971 ist das Reichenbacher Orchester mit seinem gelungenen Weihnachtsauftritt bereits zum 40. Mal zu Gast. Verwaltungsdirektor Peter Kirsch würdigte dieses Jubiläum in seinen Dankesworten an den Musikverein und ehrte die beiden Musiker, Edwin Feißt und Ewald Feißt, jeweils mit einem Weingeschenk. Denn beide Musiker sind seit 40 Jahren jedes Mal mit dabei. Den Abschluss der Weihnachtskonzerte im Klinikum gestaltete an Heilig Abend die Stadtkapelle Lahr, die auf ihrer Weihnachtstour durch die Stadt für eine halbe Stunde zur weihnachtlichen Stimmung im Hause beigetragen hat. Den Auftakt hatte am vierten Advent eine Abordnung des Musikvereins "Harmonie" Dinglingen gemacht.

 
 Dezember 2011
Ewald Feisst verabschiedet sich mit seinem 65. Geburtstag vom aktiven Musikerdasein.

Ein Auschnitt aus der Badischen Zeitung:

Engagiert im Ehrenamt

Ewald Feisst hat am Montag seinen 65. Geburtstag gefeiert.

  1. Ewald Feisst Foto: Wolfgang Beck

LAHR-REICHENBACH (wob). Die Musik ist sein Leben, das Engagement im Schwarzwaldverein und in der Aktionsgruppe "Unser Dorf soll schöner werden" Herzensangelegenheit: Am Montag hat Ewald Feisst, Träger der Landesehrennadel, in bester Gesundheit seinen 65. Geburtstag gefeiert.

Der Musikverein Reichenbach ließ es sich am Montagabend nicht nehmen, dem Jubilar mit einer Abordnung von Blasmusikern die Reverenz zu erweisen. Mehr als ein halbes Jahrhundert ist Ewald Feisst der Musik verbunden. Die musikalischen Grundlagen gab der rüstige Unruheständler über mehrere Jahrzehnte ehrenamtlich an Jüngere weiter. 16 Jahre war Feisst Rechner im Vorstand des Musikvereins, zwei Jahre dessen Beisitzer. Mit gleicher Leidenschaft kümmerte sich Feisst um die Verschönerung des Dorfbildes. In der Projektgruppe war der Jubilar dabei, verschiedene Rastplätze, Brunnen und Verbindungswege aufzubauen. Große Verdienste erwarb er sich bei der Neugestaltung des Wachthiisli-Platzes in der Dorfmitte. Der frühere Hochbautechniker in Diensten des Regierungspräsidiums plante den Wachthissli-Platz und half auch bei der Ausgestaltung tatkräftig mit.

Als es um den Ausbau und die Pflege der Hammerschmiede und des Heimatmuseums ging, war Feisst als ehrenamtlicher Helfer ebenfalls zur Stelle. Tatkräftig im Einsatz war er auch bei Holzlehrstand und Bienenhaus. Einige Jahre war der Jubilar Wegewart im Schwarzwaldverein. Er betreute rund 80 Kilometer Wanderwege. Feisst stellte mit einer Projektgruppe vor Jahren neue Wandermarkierungen auf. In den Genuss seiner Ideen kam auch der TuS Reichenbach bei der Renovierung der Vereinsanlage sowie das Familien- und Freizeitbad, wo auf die tatkräftige Unterstützung von Feisst gerne zurückgegriffen wurde. Feisst gehörte von 1981 bis 1989 dem Pfarrgemeinderat St. Stephan an. Sein politisches Engagement kommt den Christdemokraten zugute, Feisst gehört dem CDU-Ortsverein Reichenbach an.

 

 Oktober 2011
           Hier ein Bild mit den Urkunden
      
     

Jennifer Ohnumus (JMLA in Silber) und Moritz Steiert (JMLA in Bronze)

Mai  2011
v.l.: Moritz Steiert, Celine Fischer, Fabienne Oberle, Jennifer Ohnemus

Am 7.5.2011 fanden die Prüfungen für das Jungmusikerleistungsabzeichen (JMLA) in Ettenheim statt.

Jennifer Ohnemus (Klarinette) hat die Prüfungen für das JMLA in Silber erfolgreich bestanden.

Moritz Steiert (Posaune), Celine Fischer (Posaune) und Fabienne Oberle (Tenorhorn) haben an den Prüfungen
für das JMLA in Bronze teilgenommen. Moritz hat bereits den praktischen und theoretischen Teil bestanden.
Celine und Fabienne haben den praktischen Teil hinter sich, sie werden den theoretischen Teil im Oktober absolvieren.

Herzlichen Glückwunsch

 

April 2011

Unser Frühjahrskonzert fand am 16.4.2011 statt unter dem Motto "Amadeus trifft Michael"

Bericht der Badischen Zeitung

Bericht der Lahrer Zeitung

 

März 2011

Zeitungsartikel der Lahrer Zeitung 

Zeitungsartikel Badische Zeitung 21.3.2011

Ein Team an der Spitze

Hermann Ohnemus übergibt sein Amt an eine Führungsmannschaft / Wahlen beim Musikverein.

  1. Neues Führungsteam des Musikvereins zusammen mit dem scheidenden Vorsitzenden (von links): Bernd Hierlinger, Katrin Ehret, Andrea Hierlinger, Bernd Schüssele und Hermann Ohnemus Foto: Heidi Fössel

LAHR-REICHENBACH. Nach zehn Jahren als Vorsitzender des Musikvereins Reichenbach hat Hermann Ohnemus die Leitung an ein junges Führungsteam übergeben. In der Hauptversammlung am Samstag wurden Andrea Hierlinger, Katrin Ehret, Bernd Hierlinger und Bernd Schüssele in das Vorstandsgremium gewählt. Hermann Ohnemus wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt, außerdem wurden zahlreiche Mitglieder geehrt (die BZ berichtet noch).

Nach der musikalischen Gestaltung des Vorabendgottesdienstes in der Kirche St. Stephan legte Vorsitzender Hermann Ohnemus letztmals seinen Tätigkeitsbericht vor. "Zehn Jahre sind genug", sagte Ohnemus, der die Geschicke einem jüngeren Vorstandsteam mit verteilten Funktionen übergab, das mehrheitlich gewählt wurde. Neben soliden Finanzen übergebe er einen Verein, so der scheidende Vorsitzende, in dem unter seiner Führung die Nachwuchsarbeit stark gefördert worden sei. Das Orchester habe qualitativ und quantitativ zugelegt, betonte Ohnemus.

Dem Geschäftsbericht von Sonja Wacker war zu entnehmen, dass die 97 Aktiven des Musikvereins von den Flötenkindern über die Zöglinge bis zum Stammorchester ein großes musikalisches Pensum bewältigt hatten. Beeindruckend dabei: Das Durchschnittsalter aller Aktiven beträgt 22 Jahre. 59 aktive Musiker sind unter 18 Jahren. Insgesamt gehören dem Musikverein 423 Mitglieder an.
 


Höhepunkte waren das Frühjahrskonzert, das Lichterfest bei der Hammerschmiede sowie die Auftritte bei Festen und Feiern in Reichenbach. Weil Petrus dem Musikverein beim erstmals auf drei Tage ausgedehnten Lichterfest einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, fiel die Bilanz von Kassenwart Bernd Schüssele negativ aus. Rund 40 Prozent Umsatzeinbußen mussten verkraftet werden. "Wir sind mit einem blauen Augen davon gekommen", sagte Schüssele.

Erfreulich dagegen war der Bericht von Bernd Hierlinger über die Aktivitäten der Musiker beim ehrenamtlichen Ausbau des neuen Probenraums in der Geroldseckerhalle. Von den 1066 geleisteten Stunden der Vereinsgemeinschaft gingen alleine 617 auf das Konto des Musikvereins. Stephanie Kappis informierte anstelle von Jugendleiterin Eva-Maria Gehringer über die Nachwuchsarbeit. Derzeit seien 20 Zöglinge in Ausbildung. Das Jugendorchester rekrutiert sich aus Spielern aus Reichenbach (zwölf) und Kuhbach (neun) und wird von Hermann Oberle und Stefanie Enders geleitet.

Zufrieden zeigte sich Dirigent Christian Warth mit der Leistungsbereitschaft und dem hohen Niveau der Stammspieler. Sein Blick richtete sich auf das bevorstehende Frühjahrskonzert am 16. April in der Geroldsecker, das unter dem Motto "Amadeus trifft Michael" steht. Ortsvorsteher Klaus Girstl dankte den Aktiven für die Bereitschaft, die Veranstaltungen im Dorf musikalisch zu bereichern.

Wahlen: Vorsitzende: Andrea Hierlinger (Verwaltung/Präsentation), Katrin Ehret (musikalischer Betrieb), Bernd Hierlinger (Organisation) und Bernd Schüssele (Finanzen). Weitere Wahlen: Schriftführerin: Sonja Wacker, Jugendleiter: Dominik Feißt, Zeugwart: Clemens Tränkle, Jugendvertreterin Deborah Hügel, Besitzer:Nicole Ehret, Stephanie Kappis, Monika Tränkle, Harald Krieg, Curt Steiert.

 
Dezember 2010
Weihnachtsmarkt auf dem Lindenplatz
Bericht der Lahrer Zeitung:   
 
November 2010
Zum ersten Mal fand in diesem Jahr ein "Vorspielnachmittag" statt. Die Zöglinge und
Flötenkinder hatten für ihre Auftritte geprobt und konnten so Ihren Eltern ein abwechslungs-
reiches Programm anbieten.

Mehr hierzu in unserer "Bildergalerie"
ein Bericht war auch in der Lahrer Zeitung zu lesen - hier zum Bericht -

 
Oktober 2010

 

Unsere Jugend war wieder aktiv   
am 9.10.2010 haben

Lukas Steiert (Trompete) Ausbilder Christian Warth und
           Timo Matt
(Trompete) Ausbilder Christian Warth

die Prüfungen für das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber bestanden.
 

Die Prüfungen für das JMLA in Bronze haben im Jahr 2010
Hannes Hierlinger
(Tuba) Ausbilder Manuel Gruber
Jonathan Hügel
(Saxophon) Ausbilderin Karin Herr
Nicola Hügel (Horn) Ausbilder Christian Warth
Annika Berghäuser
(Saxophon) Ausbilderin Karin Herr
Jonas Maier
(Tenorhorn) Ausbilder Christian Warth
mit Erfolg bestanden.

Oktober 2010
02.10.2010 - Eva Maria Feisst und Stefan Gehringer haben geheiratet.
Herzlichen Glückwunsch  und alles Gute auf Euerm gemeinsamen Lebensweg. 

Zu den Bildern

 
 
Juni 2010
Anbau Geroldseckerhalle
Im Juni fand das Richtfest für den Hallenanbau statt.

In vielen Stunden haben die Helfer ehrenamtlich am Anbau mitgewirkt.

Hier ein Bericht aus der Badischen Zeitung:

Lob für jede Menge Eigenleistung

Richtfest beim Anbau an die Reichenbacher Geroldseckerhalle.

LAHR-REICHENBACH. Am Anbau der etwas anderen Art ist am Freitag bei der Geroldseckerhalle in Reichenbach Richtfest gefeiert worden. Ortsvorsteher Klaus Girstl lobte in der Feierstunde das ehrenamtliche Engagement der Vereinsgemeinschaft. Dank der Eigenleistung der Mitglieder und eines Zuschusses der Stadt über 134 000 Euro konnte das Anbauprojekt mit einem Investitionsvolumen von 230 000 Euro geschultert werden.

Mit einem dreifachen Hoch und mehreren Trinksprüchen durch die Zimmermänner Clemens Tränkle und Axel Himmelsbach wurde am Freitag Richtfest bei der Geroldseckerhalle gefeiert. Die beiden Handwerker, die in unterschiedlichen Zimmerbetrieben arbeiten und sich bei der Musik und im Skiclub engagieren, packten auch beim Dachstuhl und weiteren Holzbauarbeiten kräftig mit an. Gemeinsam mit den übrigen Gewerken wurde in sechsmonatiger ehrenamtlicher Eigenleistung der Bau hochgezogen.

Ortsvorsteher Klaus Girstl sprach von einem "Anbau der besonderen Art". Er erinnerte an die Idee vor zwei Jahren, durch Eigenleistung das Projekt zu stemmen, mit dem sowohl der Probenraum als auch der Küchentrakt größere Dimensionen erhalten sollten. Girstl dankte seinem Vorgänger Hermann Kleinschmidt, der das Modell der machbaren Finanzierung in die Wege geleitet hatte.

 

Mai 2010
14.5.2010
Für den Nachwuchs im Verein wird ständig gesorgt.

Am 14.5.2010 hat unsere Steffi eine kleine Sophia zur Welt gebracht.

Den glücklichen Eltern Steffi und Sebastian alles Gute.

 
 
 April 2010 - Frühjahrskonzert am 24.4.2010
Bericht der Lahrer Zeitung - hier klicken -

Bericht der Badischen Zeitung - hier klicken -

März 2010
Der Storch ist gelandet. Dieses mal auf der anderen Seite der Schutter.
Er hat eine kleine Lea-Sophie mitgebracht.

Eva-Maria und Stefan - herzlichen Glückwunsch

P.S. Von Geburtenrückgang ist in Reichenbach nichts zu spüren -
der Rückgang muss irgendwo anders sein.

 

Februar 2010 - Hauptversammlung

Bericht in der Lahrer Zeitung 5.3.2010 (Alfons Vögele)
Bericht aus der Badischen Zeitung 5.3.2010 (Wolfgang Beck)

 
 

Aktuelles 2009

November 2009
KIRCHENKONZERT 15.11.2009
Zeitungsbericht der LZ
Zeitungsbericht der BZ
Valerie Maier 

Der Musikverein muss sich keine Nachwuchssorgen machen. Am 5.11.2009 wurde die kleine Valerie geboren.
Herzlichen Glückwunsch, liebe Familie Maier (Beate Furtwängler).

Oktober 2009
Der Storch war wieder mal über Reichenbach. Von Geburtenrückgang können wir beim Musikverein Reichenbach nichts spüren.  Der Storch hat  eine kleine Annemarie bei  Hannelore und Dominik vorbei gebracht. Herzlichen Glückwunsch !!!!

September 2009
Die Abteilung des Musikvereines spielte am 26.9.2009 auf dem Urteilsplatz in Lahr. Dort war das ehemalige "Bähnli" ausgestellt. Die Reichenbacher Fasentgruppe "Waggili" fuhr mit ihrer Nachbildung durch die Stadt:
September 2009
05.09.2009 - Stephanie Flöss und Sebastian Kappis haben geheiratet.
Herzlichen Glückwunsch  und alles Gute auf Euerm gemeinsamen Lebensweg.  Zu den Bildern
Juni 2009
Der Musikerstorch hat immer was zu tun. Er arbeitet sogar am Wochenende.


Am Sonntag, 28.06.2009, landete er bei Bernd und Sina und hat einen kleinen JAKOB mitgebracht.

lichen Glückwunsch    

Mai 2009
Am Dienstag, 26.05.2009, durften sich die aktiven Musiker des Blasorchesters
für den künftigen Dirigenten entscheiden.
Fünf Bewerber haben in den vergangenen Wochen vordirigiert.
Mit großer Stimmenzahl wählten die Musiker Herrn

Christian Warth

zum neuen Dirigenten.
Herzlichen Glückwunsch und eine gute Zusammenarbeit für die Zukunft.

Am Dienstag 2.6.2009  1.Probe mit Christian Warth.

Mai 2009
Unsere Jugend war wieder aktiv   
Am 15.5.2009 haben

Marco Rieder (
Posaune) Ausbilder Alfons Gruber und
           Miriam Rother
(Saxophon) Ausbilder Johannes Gruber

die Prüfungen für das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber bestanden.
 

Die Prüfungen für das JMLA in Bronze haben
Isabel Hurrle
(Trompete) Ausbilder Christian Warth
Timo Matt
(Trompete) Ausbilder Christian Warth
Jennifer Ohnemus
(Klarinette) Ausbilderin Karin Herr und
Lukas Steiert
(Trompete) Ausbilder Christian Warth
mit Erfolg bestanden.
April 2009

  Der Storch ist am 29.04.2009 gelandet

                und hat einen kleinen Julius Benedikt gebracht.

Herzlichen Glückwunsch den Eltern Maximilian und Patricia Fütterer

 

Frühjahrskonzert 25.04.2009

Zeitungsbericht der LZ

Zeitungsbericht der BZ-Konzert

Zeitungsbericht der BZ-Ehrenmitglieder

Bilder vom Konzert

 

März 2009
Hauptversammlung am 14.03.2009

Bei den Wahlen gab es folgende Neuerungen:
Aus der Vorstandschaft ausgeschieden sind: Clemens Schüssele und Hermann Oberle

Neu in die Vorstandschaft gewählt wurden:
Nicole Ehret (Jugendsprecherin) und Eva-Maria Feisst (Jugendleiterin).

Außerdem wurde zugestimmt, dass folgende Personen, wegen besonderer Verdienste  zu "Ehrenmitgliedern" ernannt werden: Edwin Feisst, Ewald Feisst, Alfons Gruber, Philipp Messmer  und Günter Schüssele

Bericht der LZ vom 17.3.2009  - hier klicken -

 

Neuer Dirigent gesucht!

Leider muss uns Maximilian Fütterer aus beruflichen Gründen verlassen.

Das Frühjahrskonzert am 25.4.2009 wird er noch mit den Musikern vorbereiten und dieses dann als Abschluss seiner Dirigentenlaufbahn in Reichenbach sehen.

Da Herr Fütterer zwischenzeitlich in Freiburg wohnt, in Lörrach arbeitet und seither noch zur Probe und zu Auftritten des Musikvereines nach Lahr-Reichenbach fahren musste, ist sein Entschluss für alle verständlich.

Deshalb sind wir auf der Suche nach einem neuen Dirigenten.
In der Zeitschrift des Blasmusikverbandes wurde folgendes Inserat aufgegeben:

Da wir ja eine aktive und motivierte Truppe sind, wird sich sicherlich auch bald eine neue Lösung finden.

 
Februar 2009
Der Storch ist mal wieder in Reichenbach gelandet.
Familie Baum hat Zuwachs bekommen - einen kleinen "Peter".
   hier mehr ...



 

Wir wünschen der Gerda mit Familie alles Gute.
 
 
Impressum